<{span} class='main-title entry-title'>Storytelling

Differenzierende Kommunikation

Wie vermitteln Sie Ihre einzigartige Kernbotschaft?

Ein Kunde kauft Ihr Produkt und ist so begeistert, dass er davon nicht nur seinen Freunden erzählt, sondern es noch dazu auf Facebook postet. In den Kommentaren entsteht eine Unterhaltung über die Vorzüge Ihres Unternehmens. Das ist eine schöne Vorstellung, oder? Aber wie setzen Sie die in die Realität um?

Wie entsteht das Image eines Unternehmens, eines Produktes, eines Namens, der zur Marke werden soll? Das funktioniert dann, wenn das Herz der Unternehmensstrategie, die Positionierung, einen differenzierenden Kern hat. Daraus entstehen Prinzipien, Werte und Kernbotschaften. Sogar die Unternehmenskultur wird dadurch geprägt.

Denn die Mitarbeiter identifizieren sich damit und haben dadurch die Perspektive, selbst einen sinnstiftenden Beitrag zur Erfüllung der Mission zu leisten. Und dadurch können sie auch mit Begeisterung Kunden gewinnen, die Ihre Geschichte weitererzählen.

Sie sehen also, dass das Storytelling, also das Erzählen einer differenzierenden Geschichte, was Ihre Vision, Ihre Unternehmenswerte, Ihre Entstehungsgeschichte, Schlüsselerlebnisse und Ihre Mission sind, allein nicht ausreicht. Wirksam wird es erst durch Story Doing, also indem die Geschichte, der Kern des Unternehmens sowohl von den Mitarbeitern als auch von den Kunden wirklich erinnert und erlebt wird.

Differenzierende Kommunikation

Eine differenzierende Kommunikation gelingt durch das Bewusstsein über einen starken Kern

Wünschen auch Sie sich Kunden und Mitarbeiter, die Sätze sagen wie „Schau mal, was man mit dieser App machen kann!“ oder „Endlich habe ich Schuhe gefunden, in denen ich nicht mehr so schwitze!“, und damit Ihre Botschaft wie ohne Ihr Zutun weitergetragen wird?

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen aus Ihrer einzigartigen Positionierung das Storytelling und eine differenzierende Kommunikationsdramaturgie. Dabei kommen Methoden aus der Filmdramaturgie genauso zum Einsatz wie die Grundsätze des Integrierten Marketings. Wir beschäftigen uns mit Fragen wie:

  • Stimmt die Kommunikation mit Ihrer Positionierung überein?
  • Erzählen Sie Unternehmens- und Produktgeschichten, die gut ins Ohr und ins Gedächtnis gehen?
  • Vermitteln Sie eine Mission, das „Warum“ Ihrer Existenz als Unternehmen?
  • Handeln Sie dann auch so, wie Sie es kommunizieren?

Wollen Sie gemeinsam mit uns neu und anders über Ihre differenzierende Kommunikation nachdenken?

Beispiel Lindpointner

Manutronic Automation statt Spezialmaschinen.

Lindpointner, ein in OÖ bekannter Name für Garagentore war der Beginn eines Frage- und Antwortspieles im Verkauf von Spezialmaschinen. Machen Sie Garagentore? Nein. Bauen Sie Roboter? Nein. Machen Sie CNC Steuerung in vollautomatisierten Fertigungsstraßen? Nein. Das erste Gespräch war ein Spießrutenlauf. Es war schwer Termine zu bekommen, weil man am Telefon nicht erklären konnte was Lindpointner macht. Integration von manuellen Fertigungsinseln in vollautomatische Fertigungsprozesse. Unter Einsatz feinster Lasertechnologie, Mikroelektronik und Mechatronik. Etwas lang, aber das war und ist die Differenzierung von Linpointner.

Fehlte nur noch die Verkürzung in der Kommunikation, der Zusatz zum Namen Lindpointner, dass auf den ersten Blick klar ist, worum es geht.

Lindpointner MANUTRONIC Automation. Damit ist jedem Produktionsleiter einer automatisierten Fertigung das Problem sonnenklar. Termine und Aufträge waren die Folge für die kontinuierliche Unternehmensentwicklung.

Differenzierende Kommunikation – Mag. Lorenz Wied-Baumgartner – Differenzierende Kommunikation